Inhalt - In Kürze

In Kürze

Mit dem Projekt «Korrektion Thunstrasse Muri» erhält die Thunstrasse zwischen Egghölzli und Zentrum Muri ein zweites Tramgleis, auf beiden Strassenseiten ein durchgehendes Trottoir und in beide Richtungen einen Radstreifen. Zudem wird der Verkehrsraum hindernisfrei beziehungsweise behindertengerecht.

Damit dies ohne wesentliche Verbreiterung und nur geringem zusätzlichem Landerwerb möglich ist, muss der bestehende Strassenraum neu aufgeteilt werden. Tram und Auto werden sich in Zukunft im sogenannten Mischverkehr die Fahrbahn teilen. Ausnahmen bilden die beiden Zulaufstrecken zu den Knoten Egghölzli und Zentrum Muri (Mettlenkreisel), wo Tram und Bus eine eigene öV-Spur erhalten. Hier muss der Strassenquerschnitt leicht aufgeweitet werden.

Natürlich wird die Thunstrasse einen neuen Belag erhalten, der dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Thunstrasse wird weiterhin eine Achse mit hohem Baumbestand sein. Teils müssen Bäume entfernt und neu gepflanzt werden, die Gesamtzahl bleibt jedoch unverändert.

Die Kosten des Projekts belaufen sich auf rund 38 Mio. Franken (exkl. Mehrwertsteuer). Die Finanzierung erfolgt durch den Bund, den Kanton Bern, die Standortgemeinden Bern und Muri sowie durch die Werkleitungseigentümer.