Inhalt - Zentrumsentwicklung Muri

Zentrumsentwicklung Muri "Fünf-Egg"

Analog der Zentrumsentwicklung in Gümligen werden auch auf dem westlichen Arm der Thunstrasse zwischen Gemeindehaus und Berner Stadtgrenze die Potenziale für eine Siedlungsentwicklung nach innen im Rahmen eines Testplanungsverfahren mit anschliessender Masterplanentwicklung identifiziert und herausgearbeitet.

Der Kredit wurde vom Grossen Gemeinderat im Februar 2018 gesprochen. Auch die Regionalkonferenz Bern-Mittelland unterstützt das Projekt im Rahmen ihres Programms „Innenentwicklung: Potenziale aktivieren!“ An einer öffentlichen Arena wurden die Entwicklungsgrundsätze verifiziert und die Bedürfnisse der Einwohner und Berufstätigen im Gebiet erfasst.

Vom August 2018 bis zum Juni 2019 werden drei Planerteams im Testplanungsverfahren Entwicklungsstossrichtungen erarbeiten. In einer anschliessenden Syntheseplanung wird daraus ein Masterplan entwickelt. Die allgemeine Öffentlichkeit sowie die von der Planung betroffenen Grundeigentümer werden in den Prozess an entscheidenden Punkten mit einbezogen. Eine Anzahl Eigentümer mit konkreten Entwicklungsabsichten beteiligt sich finanziell am Verfahren und erhält die Möglichkeit, an den Testplanungsworkshops mitzuwirken. 

Das Projekt ist koordiniert mit dem Strassenprojekt Korrektion Thunstrasse Muri.

Hintergrundinformationen:

Verfahrenskonzept (gem. Parlamentsbeschluss 20.02.18)
Innenentwicklungspotenziale aktivieren, Kurzbericht RKBM-Programm 27.01.17 
Kurzbericht Arena vom 15.05.18 mit Transferdokument