Inhalt - Sanierung Schloss- und Kirchenmauer

Schloss- und Kirchenmauer Muri

Sanierungsarbeiten 2020

Von Ende Februar bis im Oktober 2020 werden die Schloss- und die Kirchenmauer in Muri saniert. Zugleich erneuert der Kanton die Thunstrasse und schafft mehr Platz und mehr Sicherheit für den Velo- und Fussverkehr. Die Strasse erhält zudem einen lärmmindernden Belag, wie er sich bereits im benachbarten Abschnitt der Thunstrasse bis zum Autobahnanschluss bewährt hat.
Der alte, auf der Innenseite der Mauer verlaufende Weg vom Sternenplatz durch den Schlosspark wird wieder geöffnet. Es entsteht ein attraktiver, behindertengerechter Zugang zur Kirche. Im Projektperimeter erneuern die Gemeindebetriebe Muri zudem alle Werkleitungen.

Einbahnverkehr dauert neu bis Ende Oktober 2020

Während die Bauarbeiten im Frühling rascher als erwartet vorwärts kamen, kündigen sich nun leider Verzögerungen an. Es sind mehrere Gründe, die Verzögerungen verursachen: Zum einen muss ein Teil der Schlossmauer aufgrund der maroden Bausubstanz komplett neu gebaut statt nur saniert werden. Zum andern sind zusätzliche Werkleitungsarbeiten nötig geworden.

All diese Arbeiten haben Einfluss auf das Bauprogramm und die Verkehrsführung:

  • Das Einbahnregime auf der Thunstrasse (mit der Verkehrsumleitung stadtauswärts via Gümligen) wird bis zum 31. Oktober 2020 verlängert. Sollten alle Arbeiten plangemäss verlaufen, werden danach sämtliche verkehrlichen Einschränkungen im Zusammenhang mit dem Einbahnregime aufgehoben.
  • Knoten Belpstrasse: Seit Mitte August ist das Linkseinbiegen aus der Thunstrasse in die Belpstrasse aus Richtung Autobahnanschluss Muri wieder möglich. Die Einfahrt aus Richtung Bern und die Ausfahrt aus der Belpstrasse bleiben bis am 31. Oktober gesperrt.

Eine zusätzliche Unsicherheit ins Bauprogramm bringt der Umstand, dass der Lieferant der neuen Sandsteinplatten für die Kirchenmauer die Liefertermine nicht einhalten kann. Derzeit laufen Abklärungen mit der Bauunternehmungen und der Lieferfirma. Voraussichtlich müssen die abschliessenden Sanierungsarbeiten für die Kirchenmauer auf das nächste Jahr verschoben werden. Nähere Informationen folgen zu gegebener Zeit.

Verkehrsführung 6. Juli bis 31. Oktober 2020

  • Motorisierter Individualverkehr: Grossräumige Umleitung stadtauswärts (Richtung Thun) ab Egghölzli und Sternenplatz über Gümligen. Gümligen ist während der Umleitungszeit von Mehrverkehr betroffen.
  • Zufussgehende / Schulkinder: Ein durchgängiger und sicherer Fussweg über die Baustelle ist jederzeit gewährleistet. Bitte Signalisation beachten.
  • Velofahrende: In Richtung Bern ist die Thunstrasse befahrbar, stadtauswärts müssen Velofahrende ihr Gefährt hingegen stossen und das Trottoir benützen.
  • Buslinie 40: Der Bus kann mittels Anmeldung über Funk weiterhin in beide Richtungen durch die Baustelle fahren.
  • Belpstrasse: Die Ausfahrt auf die Thunstrasse ist komplett gesperrt, ebenso die Einfahrt von Bern her. Die Umleitung ist signalisiert und erfolgt via Elfenaustrasse und Mettlenkreisel.

Kontakt

Kontaktpersonen