Inhalt - Sanierung Schloss- und Kirchenmauer

Schloss- und Kirchenmauer Muri

Sanierungsarbeiten 2020

Von Ende Februar bis im Oktober 2020 werden die Schloss- und die Kirchenmauer in Muri saniert. Zugleich erneuert der Kanton die Thunstrasse und schafft mehr Platz und mehr Sicherheit für den Velo- und Fussverkehr. Die Strasse erhält zudem einen lärmmindernden Belag, wie er sich bereits im benachbarten Abschnitt der Thunstrasse bis zum Autobahnanschluss bewährt hat.
Der alte, auf der Innenseite der Mauer verlaufende Weg vom Sternenplatz durch den Schlosspark wird wieder geöffnet. Es entsteht ein attraktiver, behindertengerechter Zugang zur Kirche. Im Projektperimeter erneuern die Gemeindebetriebe Muri zudem alle Werkleitungen.

Einbahnverkehr bis 9. November 2020

Die Bauarbeiten für die Sanierung der Schloss- und Kirchenmauer verzögern sich um einige Tage. Das bestehende Einbahnregime auf der Thunstrasse (mit der Verkehrsumleitung stadtauswärts via Gümligen) muss voraussichtlich bis zum 9. November 2020 verlängert werden. Die Gründe für die neuerliche Verzögerung sind einerseits die personelle Situation seitens der Bauunternehmung aufgrund von Corona-Massnahmen, andererseits das nasse Wetter der letzten Wochen.

Nach dem 9. November werden sämtliche verkehrlichen Einschränkungen im Zusammenhang mit dem Einbahnregime aufgehoben. Auch die Einmündung Belp-/Thunstrasse wird dann wieder uneingeschränkt befahrbar sein.

Bis Ende 2020 folgen auf den Vorplätzen und bei den Einmündungen in die Thunstrasse noch letzte Bauarbeiten, die jedoch nur kurzzeitige Verkehrseinschränkungen nach sich ziehen.

Weil die neuen Sandsteinplatten nicht vor dem Frühling 2021 lieferbar sind, kann die Sanierung der Kirchenmauer erst im nächsten Jahr abgeschlossen werden. Ebenfalls im Frühling 2021 wird der neue Zugang zur Kirche entlang der Schlossmauer erstellt. Über den Umfang und den Zeitpunkt dieser Arbeiten wird die Bauherrschaft zu gegebener informieren. Klar ist, dass der Verkehr dazu nur geringfügig eingeschränkt werden muss. Der Einbau des lärmmindernden Deckbelags ist im Sommer 2021 vorgesehen.

Verkehrsführung 6. Juli bis 9. November 2020

  • Motorisierter Individualverkehr: Grossräumige Umleitung stadtauswärts (Richtung Thun) ab Egghölzli und Sternenplatz über Gümligen. Gümligen ist während der Umleitungszeit von Mehrverkehr betroffen.
  • Zufussgehende / Schulkinder: Ein durchgängiger und sicherer Fussweg über die Baustelle ist jederzeit gewährleistet. Bitte Signalisation beachten.
  • Velofahrende: In Richtung Bern ist die Thunstrasse befahrbar, stadtauswärts müssen Velofahrende ihr Gefährt hingegen stossen und das Trottoir benützen.
  • Buslinie 40: Der Bus kann mittels Anmeldung über Funk weiterhin in beide Richtungen durch die Baustelle fahren.
  • Belpstrasse: Die Ausfahrt auf die Thunstrasse ist komplett gesperrt, ebenso die Einfahrt von Bern her. Die Umleitung ist signalisiert und erfolgt via Elfenaustrasse und Mettlenkreisel.

Kontakt

Kontaktpersonen