Inhalt - Überbauung Riedacker II

Überbauung Riedacker II

Angepasstes Verkehrskonzept

Die Bauarbeiten für die Überbauung Riedacker II laufen nach Plan. Seit Anfang Oktober sind die Aushubarbeiten im Gang. Sie dauern noch bis Ende März 2021. Parallel dazu starten ab Dezember 2020 die Baumeisterarbeiten.

 

Verkehrskonzept

Um die Schulwegsicherheit zu erhöhen, ist das ursprüngliche Verkehrskonzept seit dem Baustart ergänzt worden:

  • An der Pourtalèsstrasse wurde – zusätzlich zu den temporären Fussgängerstreifen um die Baustelle – ein weiterer temporärer Fussgängerstreifen markiert.
  • An diversen Orten wurden zusätzliche orange Pfosten montiert, damit Trottoirs nicht überfahren werden.

Entlastend für das Quartier wirkt sich aus, dass die Wegfahrt des Baustellenverkehrs nun auf verkürzter Strecke erfolgen kann:

  • Seit 9. November können die Lastwagen direkt über den Knoten Belpstrasse in die Thunstrasse einmünden. Wegen der Baustelle «Schloss- und Kirchenmauer» mussten sie zuvor einen Umweg über die Elfenaustrasse/Mettlengässli machen.
  • Die Baustelle an der Blüemlisalpstrasse ist aufgehoben. Die Lastwagen vom Tor 1 können nun direkt über die Blüemlisalpstrasse wegfahren.

Parkieren im Quartier

Die Bauverwaltung hat beobachtet, dass auf gewissen Strassenabschnitten im Mettlenquartier teilweise falsch parkiert wird: Autos auf Trottoirs und im Bereich von Kreuzungen und Fussgängerstreifen gefährden die Sicherheit der schwächeren Verkehrsteilnehmenden. Vor allem Kindern fehlt dadurch die freie Sicht auf die Fahrbahn – sie sind für durchfahrende Autos in diesen kritischen Bereichen nicht oder nur schlecht sichtbar. Deshalb möchten wir an dieser Stelle die allgemein gültigen Vorschriften zur Parkierung in Erinnerung rufen:

  • Bei Kreuzungen und Fussgängerstreifen darf 5 Meter vor und 5 Meter danach nicht parkiert werden.
  • In Bereichen mit den gelb markierten Kreuzen am Boden darf nicht parkiert werden.
  •  Parkieren auf dem Trottoir ist verboten.

In Zukunft werden im Quartier vermehrt Kontrollen durchgeführt. 

Mehr Sicherheit auf dem Schulweg

Mit dem November hat die dunklere und neblige Jahreszeit begonnen. Schulkinder müssen in dieser Jahreszeit am Morgen im Dunkeln zur Schule. Für die Sicherheit im Verkehr ist es dabei unerlässlich, dass Kinder gesehen werden. Bitte beachten Sie den Ratgeber der BFU "Sichtbar im Strassenverkehr", welcher hier abgerufen werden kann: www.bfu.ch/de/ratgeber/sichtbar-im-strassenverkehr.

Die vier wichtigsten Tipps dazu:

  • Auf dem Velo, Töff und zu Fuss: Helle Kleider und reflektierende Materialien tragen.
  •  Das Velo mit Lichtern und Reflektoren ausstatten.
  •  Beim Auto und Töff: Licht an und Scheinwerfer sauber halten.
  • Auf Trottinetten, Skateboards und Co.: nachts oder bei schlechter Sicht Lichter verwenden

Verkehrsführung Baustellenverkehr

Sprechstunde der Bauherrschaft
Die Bauherrschaft organisiert am Mittwoch, 2. Dezember 2020 zwischen 16.00 – 17.30 Uhr eine Sprechstunde, Treffpunkt beim Tor 1 (Elfenaustrasse). Aufgrund der Corona-Restriktionen wird die Sprechstunde unter freiem Himmel stattfinden.

Ab Januar 2021 werden jeweils am letzten Mittwoch des Monats zwischen 16.00 – 17.30 Uhr Sprechstunden stattfinden.

Bauherrschaft und Gemeinde sind bemüht, die Unannehmlichkeiten für die Anwohnenden möglichst zu minimieren. Wir danken für Ihr Verständnis. Die Bauverwaltung wird die Situation laufend überprüfen und wo nötig verbessern. Auch Anpassungen aufgrund der Bauphasen sind möglich.

Flugblatt
Anwohner-Information September 2020
Anwohner-Information November 2020

Kontakte:
-  Frutiger AG Generalunternehmung: riedacker@anti-clutterfrutiger.com / 058 226 83 00
-  Bauverwaltung Muri bei Bern: bauverwaltung@anti-cluttermuri-guemligen / 031 950 54 70