Inhalt - Fahrverbot Feldstrasse / Tannackerstrasse

  • Dezember 03, 2020

Fahrverbot Feldstrasse / Tannackerstrasse

Ab 7. Dezember gilt ein temporäres Fahrverbot

Jetzt führt die Gemeinde Muri bei Bern auch auf der Feldstrasse und der Tannackerstrasse ein Fahrverbot ein. Morgens von 6.00 – 8.00 und von abends von 16.30 – 18.30 Uhr ist die Durchfahrt verboten. Einzig der Zubringerdienst und Fahrzeuge ohne Zulassung für die Autobahn (z.B. landwirtschaftliche Fahrzeuge oder Kommunalfahrzeuge) sind von dieser Regelung ausgenommen.

Die Signalisation ist Teil der flankierenden Massnahmen in Zusammenhang mit der Erneuerung des Autobahnanschlusses Muri. Diese dienen dazu, die Wohnquartiere vor Durchgangsverkehr zu schützen. Ein erster Teil der flankierenden Massnahme wurde vor Jahresfrist mit dem temporären Fahrverbot an der Schulhausstrasse/Dorfstrasse umgesetzt. Jetzt sind die Tannackerstrasse und die Feldstrasse an der Reihe. Auch diese Achse wird von Pendlern als Ausweichroute zwischen dem Autobahnanschluss Muri und Ostermundigen benutzt. Zwischen der Worbstrasse (Haco-Kreisel) und der Thunstrasse (Kreisel beim Mediamarkt) gilt deshalb ab nächstem Montag, 7. Dezember ein auf die Morgen- und Abendstunden begrenztes Fahrverbot. Dieser zweite Teil der flankierenden Massnahmen wird erst jetzt umgesetzt, weil die Achse bisher noch als Umfahrungsroute für die Baustelle an der Kirch- und Schlossmauer in Muri benötigt wurde. Nachdem letztere nun fürs Erste abgeschlossen ist, kann die Gemeinde nun auch den zweiten Teil der flankierenden Massnahmen umsetzen.

Alle Durchfahrenden werden mit Plakaten über die neue Signalisation informieren. Nach einer zweiwöchigen Einführungsphase wird die Polizei die Einhaltung der Massnahme kontrollieren.  

Muri bei Bern, 3. Oktober 2020
BAUVERWATLUNG MURI BEI BERN


Grafik