Inhalt - Wasserleck im Aarebad

  • Februar 27, 2012

Wasserleck im Aarebad

Während der Badesaison 2011 musste im Aarebad ein grösserer Wasserverlust festgestellt werden. Der Wasserverbrauch verdoppelte sich gegenüber den Vorjahren in etwa. Dieser Wasserverlust kann aus Umweltschutzgründen (und auch aus finanziellen Überlegungen) nicht hingenommen werden. Die umfangreichen technischen Abklärungen haben ergeben, dass ein Teil der Verbindungsleitung zwischen den beiden Ausgleichsbecken sowie der Vorlaufleitung ersetzt werden müssen. Bei dieser Gelegenheit werden zudem festgestellte Risse bei den Überlaufrinnen sowie der Aaredamm im Bereich des Schwimmbads saniert. Der Gemeinderat hat an seiner letzten Sitzung den notwendigen Objektkredit von CHF 151'300.00 bewilligt. Ein kleiner Teil der Kosten wird von der Versicherung übernommen.

Muri bei Bern, 27. Februar 2012
Gemeinderat Muri bei Bern