Inhalt - Energieleitbild 2010 – Fundament für energiepolitische Aktivitäten

  • April 06, 2011

Energieleitbild 2010 – Fundament für energiepolitische Aktivitäten

Der Gemeinderat von Muri bei Bern hat das aktualisierte Energieleitbild gutgeheissen. Damit bekräftigt der Gemeinderat die seit sieben Jahren eingeschlagene Richtung in der kommunalen Energiepolitik. Mit dem Energieleitbild 2010 und mit dem BEakom-Massnahmenkatalog verfolgt die Gemeinde Muri bei Bern das Ziel einer nachhaltigen, zukunftsfähigen Energieversorgung und Energienutzung.

 

Das Energieleitbild 2010 stellt mit seinen Leitsätzen und Zielen eine Orientierungshilfe für die Behörde und die Verwaltung dar. Die Gemeinde Muri übernimmt eine Vorbildfunktion. Bei sämtlichen energierelevanten politischen Entscheidungen sowie bei der täglichen Arbeit der Verwaltung ist das Energieleitbild zu beachten. Das Energieleitbild ist eine der Massnahmen aus dem Programm des Berner Energieabkommens BEakom. Seit einem Jahr setzt Muri bei Bern Massnahmen aus dem BEakom-Programm um (siehe Kasten).

 

Im Energieleitbild werden Aussagen aus dem Leitbild des Gemeinderats zur Energie und zur Mobilität konkretisiert. Dabei hat sich Muri bei Bern auch messbare Ziele gesetzt: So wird zum Beispiel für die kommunalen Gebäude der Energieverbrauch für Wärme bis 2020 um 10% gegenüber heute gesenkt, gleichzeitig soll der Anteil erneuerbarer Energien am Wär­mehaushalt steigen. Der Stromverbrauch der Gemeindebauten wird in der gleichen Zeit vor­erst stabil gehalten oder wenn möglich gesenkt. Als Werkzeug dazu dient die zu erarbei­tende Sanierungsstrategie für Gemeindebauten. Auch für die Planung, für private Bauten, für die Energieproduktion, für die Mobilität und für die Sensibilisierung und Beratung der Bevölkerung sind Leitsätze festgelegt worden.

 

Sie er­fahren mehr über das Energieleitbild, das Berner Energieabkommen und die energiepoliti­schen Aktivitäten auf der Webseite der Gemeinde: www.muri-guemligen.ch (Stichwortver­zeichnis: Energieberatung). Selbstverständlich gibt Ihnen auch die Energiefachstelle telefo­nisch (031 950 54 70) oder per e-mail (peter.imbaumgarten@anti-cluttermuri-guemligen.ch) Auskunft zum BEakom Programm der Gemeinde Muri b. Bern.

 

Berner Energieabkommen (BEakom)
Mit dem BEakom fördern der Kanton Bern und die Gemeinde gemeinsam und gezielt die nachhaltige Entwicklung in der Gemeinde bei Energiefragen. Muri bei Bern hat sich ein massgeschneidertes BEakom-Programm erarbeitet. Aktuell wird an einem Energierichtplan gearbeitet, als strategische Grundlage für die zukünftige Energieversorgung und Energie­nutzung. Seit letztem Sommer können Schulklassen vom Energieunterricht profitieren und in diesem Jahr wird ein Mobilitätstag und ein Anlass für HausbesitzerInnen durchgeführt. Die Projektgruppe BEakom, unter dem Vorsitz von Gemeinderätin Kornelia Hässig Vinzens, ist verantwortlich für die Koordination und Umsetzung der Massnahmen.
Bisher haben 10 Gemeinden mit dem Kanton das Berner Energieabkommen unterzeichnet und damit ihre Vorbildrolle offiziell zum Ausdruck gebracht.


Muri bei Bern, 4. April 2011
GEMEINDERAT MURI BEI BERN