Inhalt - Förderprogramm Energie

Kommunales Förderprogramm Energie

Die Umweltschutzkommission (USK) der Gemeinde Muri bei Bern hat am 3. Dezember 2019 ein kommunales Energieförderprogramm verabschiedet. Der Beschluss stützt sich auf die im Richtplan Energie vorgesehene Massnahme. Periodisch soll ein Schwerpunkt festgelegt werden, der mit jährlich 10'000 Franken gefördert wird. Für den Zeitraum 2020-2022 wird der Ersatz von Ölheizungen durch Heizsysteme mit erneuerbaren Energien oder durch einen Fernwärmeanschluss unterstützt. Ab 2023 wird von der USK entweder ein neuer Förderungsschwerpunkt festgelegt oder es wird der aktuelle Schwerpunkt verlängert.

Ersetzen Sie Ihre Ölheizung!

Die Gemeinde Muri bei Bern unterstützt Hauseigentümer*innen, die ihre Ölheizung durch Heizsysteme mit erneuerbaren Energien oder Fernwärmeanschluss ersetzen, mit einem Förderbeitrag von 1'000 Franken pro Anlage. Der Beitrag wird für den Zeitraum 2020 bis 2022 ergänzend zu den kantonalen Förderbeiträgen ausbezahlt.

Sie können vom kommunalen Förderbeitrag profitieren, wenn Sie:

  • ab dem 15. Februar 2020 ein Baugesuch für den Ersatz Ihrer Ölheizung einreichen und
  • der Gemeinde nach der Realisierung eine Bestätigung über ausbezahlte kantonale Förderbeiträge vorlegen können.

Es muss vorher also ein Fördergesuch beim Kanton gemäss den kantonalen Anforderungen (s. Link unten) eingegeben und bewilligt worden sein.

Es genügt ein Brief an die Energiefachstelle der Gemeinde Muri, beigelegt die Auszahlungsbestätigung des Kantons.

Hier erfahren Sie mehr
Fragen und Antworten zum kommunalen Förderbeitrag «Ersatz Ölheizung»

Informationen und Anforderungen zu den kantonalen Förderbeiträgen

Kontakt:
Frau Gabrielle Siegrist, Leiterin Energiefachstelle Gemeinde Muri bei Bern
Tel. 031 950 54 62; gabrielle.siegrist@anti-cluttermuri-guemligen.ch